Seit 2 Wochen in der Karibik

rowers.jpg“ />Ruderer – Strand – Kokosnüsse – Karibik pur

Erst mal sorry, dass es keinen Beitrag zu unserer Ankunft am 1. Februar nach 16 Tagen seit den Kapverden in der Karibik und im English Harbour auf Antigua gab.Wir kamen früh morgens an, recht erschöpft aber glücklich und hatten am Vortag auf See noch ein Zweier-Ruderboot der Atlantik Challenge getroffen, die Atlantic Drifters. Aber dazu später. Erst lagen wir an einer Mooring, dann funktionierte der Dinghi Motor nicht. Nach dem Einklarieren sahen wir einen freien Platz am Kai bei den Nelson Dockyard und dazu genau neben dem Zieleinlauf der Atlantik Challenge. Perfekt. Wir konnten die Ankunft von 6 Teams miterleben. Nachdem der Außenborder repariert war, was lockere 4 Tage dauerte, sind wir über Jolly Harbour (wo es einen großen Supermarkt gibt) für eine Woche nach Barbuda gesegelt und haben dort das Karibikfeeling in den Ankerbuchten und an den Korallenriffs genossen. Schnorcheln, Schwimmen, Sandburgen bauen, Kokosnüsse pflücken und die Beine und die Seele baumeln lassen. Leider oder Gottseidank gab es nirgendwo einen Zugang zum Internet und das bloggen per Satphone klappte auch nicht. Daher erst heute eine kurze Zusammenfassung